Weitere Marken finden Sie auf der Marken und Typen Übersichtsseite.

Der erste und letzte Träger des legendären Namens Mercedes-Benz 300 SL

Der erste und letzte Träger des legendären Namens Mercedes-Benz 300 SL
Zwischen dem ersten offenen 300 SL und dem letzten liegen fast 40 Jahre und mehrere Baureihen. Technisch und auch konzeptionell liegen die Baureihen W 198 und R 129 weit auseinander. Aber beide offerierten vergnügliches Offenfahren und überlegene Fahrleistungen, also dasselbe, allerdings heutzutage zu einem Preis, der um den Faktor 50 auseinander liegt. Dieser Bericht vergleicht den ersten und letzten Träger des Namens 300 SL und zeigt beide auf historischen und zeitgenössischen Bildern.

Wie Mario Illien mit seinem Stossstangen-Motor die Elite von Indianapolis schockte (Buchbesprechung)

Wie Mario Illien mit seinem Stossstangen-Motor die Elite von Indianapolis schockte (Buchbesprechung)
Am 29. Mai 1994 gewann Al Unser jr. auf Penske PC23 mit einem neu entwickelten Motor von Ilmor das 500-Meilen-Rennen von Indianapolis. Dieser Motor schockte die Rennwelt von damals und war der Grundstein für die weiteren Erfolge Mario Illiens im Rennmotorenbau. Dieser Buchbesprechung führt durch das Buch von Jade Gurss, welches die Geheimnissen des erfolgreichen Renntriebwerks Seite um Seite enthüllt.

Autobianchi Primula - Studienobjekt oder Verkaufsschlager?

Autobianchi Primula - Studienobjekt oder Verkaufsschlager?
Die Autobianchi Primula war nicht die erste Frontantriebs-Limousine, die Konstruktion von Fiat-Chefkonstrukteur Dante Giacosa aber gilt als die technische Blaupause für die meisten frontgetriebenen Kompaktwagen der Neuzeit. Die Primula war besonders in der Kombiheck-Variante praktisch, offerierte aber keine bessere Raumausnutzung als Konkurrenzfahrzeuge, wie die Zeitschrift ‘hobby’ Ende 1965 in einem Test klarstellte. Dieser Artikel gibt den Originalwortlaut des damaligen Testberichts wieder und zeigt den Wagen auf vielen Archivbildern und in der Verkaufsliteratur von damals.
Oldtimer Kulturreisen:

BMW DTM-Renntourenwagen - in dreissig Jahren vierfach auf Anhieb erfolgreich

BMW DTM-Renntourenwagen - in dreissig Jahren vierfach auf Anhieb erfolgreich
BMW baut einen DTM-Rennwagen und gewinnt die Meisterschaft auf Anhieb. Das nicht nur einmal, auch nicht zwei Mal, nein gleich viermal in 30 Jahren. Sie hiessen BMW 635 CSI, BMW M3 E30 und M3 DTM respektive M4 DTM. Und sie könnten unterschiedlicher nicht sein. Dieser Bericht vergleicht die frühen DTM-Rennfahrzeuge von BMW mit ihren modernen Nachfolgern und illustriert die Unterschiede mit vielen Bildern

Die Mecum-Angebotsgesänge von Kissimmee 2015

Die Mecum-Angebotsgesänge von Kissimmee 2015
Was im Jahre 2004 in der Altstadt von Kissimmee, unweit von Disney & Co. bei Orlando in Florida mit weniger als 200 Autos startete, wuchs in zehn Jahren zur weltweit grössten Automobil-Versteigerung. 2015 wurden innert zehn Tagen rund 2700 Fahrzeuge versteigert und ein Umsatz von rund USD 60 Millionen erzielt. Dieser Bericht schildert Stimmung und Ablauf der weltgrössten Oldtimer-Versteigerung und zeigt die Ergebnisse in einer sortierbaren Liste.
Auctionata 2 2015: Auctionata 177 anmelden

Von A wie Adler bis Z wie Züst - verschwundene Marken in Buchform

Von A wie Adler bis Z wie Züst - verschwundene Marken in Buchform
Rund 10’000 Automarken wurden über die letzten 130 Jahre gegründet, die meisten davon sind wieder verschwunden, einige bekannter andere schon lange vergessen. Ihnen widmet Roger Gloor jetzt ein Buch, für welches er 300 dieser Marken prägnant und mit Bildunterstützung beschreibt. Diese Buchbesprechung führt den Leser durch das Buch und erklärt, warum es in keiner Bibliothek von Autoenthusiasten fehlen sollte.

Flach muss er sein - Porsche 930 Turbo mit Rennwagen-Optik

Flach muss er sein - Porsche 930 Turbo mit Rennwagen-Optik
1974 stellte Porsche den damals schnellsten Sportwagen der Welt vor, den 930 Turbo. Er kostete rund doppelt soviel wie ein herkömmlicher 911 und sprach Kunden an, die sich sonst vielleicht einen Ferrari oder Maserati gekauft hätten. Wem der “normale” 930 Turbo nicht exklusiv und optisch auffällig genug war, der konnte sich im Werk auch eine Variante mit Ähnlichkeiten zum Rennwagen 935 bauen lassen. Und den Preis nochmals verdoppeln. Dieser Bericht zeigt eine der seltenen Flachbau-Varianten und erzählt die Geschichte des Rennwagens für die Strasse auf Sonderwunsch.

Ergebnisse RM Arizona 2015 - Ferrari-Preise auf Rekordniveau

Ergebnisse RM Arizona 2015 - Ferrari-Preise auf Rekordniveau
Am 15. und 16. Januar 2015 versteigerte RM in Arizona 123 Fahrzeuge für Euro 54,7 Millionen respektive CHF 56 Millionen. 89% der Angeboten konnten verkauft werden, im Schnitt für fast 600’000 Millionen Dollars. Das Aushängeschild der Versteigerung, der Ferrari 250 LM ex-Filipinetti von 1964 brach fast die Zehnmillionengrenze, aber das war nicht der einzige Rekord an den beiden Abenden. Dieser Bericht analysiert die Ergebnisse der zweitägigen Versteigerung, zeigt alle Fahrzeuge und listet die Resultate im Detail.

Ewy Rosqvist - die berühmteste Rallye-Fahrerin Schwedens

Ewy Rosqvist - die berühmteste Rallye-Fahrerin Schwedens
Im Jahr 1962 gewann die schwedische Rallye-Fahrerin Ewy Rosqvist zusammen mit ihrer Beifahrerin den Grossen Strassenpreis von Argentinien, zu dem 258 Fahrzeuge antraten. Zwei Jahre später besuchte sie eine Zeitschriftenredaktion in der Schweiz und erzählte von ihren Erlebnissen auf über 100’000 Rallye-Kilometern. Dieser Bericht portraitiert die populäre Rallye-Fahrerin und Botschafterin des Hauses Daimler Benz und zeigt sie und ihre Rennerfolge auf historischem Bildmaterial.

Isuzu Bellett 1500 - sportlicher Japaner im europäischen Anzug (im historischen Test)

Isuzu Bellett 1500 - sportlicher Japaner im europäischen Anzug (im historischen Test)
Mitte der Sechzigerjahre gehörten japanische Autos zu den Exoten auf unseren Strassen. Es ging ihnen ein schlechter Ruf voraus, doch war dieser nicht immer berechtigt, wie der Test der Zeitschrift ‘hobby’ zeigt, der dem Isuzu Bellett 1500 galt. Trotz positiver Wertung gelang dem modern konzipierten Viertürer der Erfolg in Europa aber nicht, wie man heute weiss. Dieser Artikel gibt den Originalwortlaut des Testberichts von 1965 wieder und illustriert ihn mit historischen Aufnahmen und Verkaufsprospekten.

Winter-RAID 2015 - im Schneegestöber über Alpenpässe

Winter-RAID 2015 - im Schneegestöber über Alpenpässe
Vom 14. bis 17. Januar 2015 fand der 12. Winter-RAID in der Schweiz und in Österreich statt. 51 Fahrzeuge und deren Besatzungen stritten um Sekunden und kämpften um die Einzel- und die Teamwertung, fuhren auf Asphalt, Schnee und Eis. Dieser Bericht verschafft einen Einblick in die Winter-Rallye und zeigt Fahrzeuge und Eindrücke auf über 300 Bildern.

Frage der Woche - Sind die Preise, die an grossen Versteigerungen erzielt werden, real?

Frage der Woche - Sind die Preise, die an grossen Versteigerungen erzielt werden, real?
Immer wieder staunen wir, zu welchen Höchstpreisen sich an Versteigerungen die Bieter hochschaukeln zu können. Fast jede grosse Verkaufsveranstaltung von Bonhams, RM, Gooding oder Artcurial, um nur wenige Beispiele zu nennen, scheint gleich dutzendweise Weltrekorde vermelden zu können.
Sind diese Preise real? Kann man davon ausgehen, dass die gebotenen Beträge tatsächlich mit dem Marktwert korrelieren? Zwischengas möchte von seinen Lesern wissen, was sie dazu meinen.

Für den Bond im Mann - Dreirad Bond Bug 700

Für den Bond im Mann - Dreirad Bond Bug 700
Von 1970 bis 1974 fertigte die englische Firma Reliant den Bond Bug 700 her, dessen Besonderheit drei Räder waren. Dank schmissigem Design (von Tom Karen) und günstigen Anschaffungs- und Betriebskosten war der kleine Sportwagenschreck beliebt, brachte es aber trotzdem nicht auf grosse Stückzahlen. Dieser Bericht schildert die Geschichte des hierzulande seltenen Gefährts und zeigt es auf heutigem und damaligem Bildmaterial, sowie in der Verkaufsliteratur.

Gooding Scottsdale 2015 - Italien vor Deutschland und USA

Gooding Scottsdale 2015 - Italien vor Deutschland und USA
Zwei Nachmittage, 126 Automobile, ein volles Zelt von Bietern, 25 neue Weltrekorde und USD 51,5 Millionen USD Umsatz für die 114 verkauften Fahrzeuge - so sieht die Bilanz der ersten Gooding-Versteigerung im Jahr 2015 aus. Dieser Bericht analysiert die Ergebnisse, zeigt die Resultate im Detail und einige der Fahrzeuge im Bild.

Verschundene Fahrzeugmarken (Themenkanal)

Verschundene Fahrzeugmarken (Themenkanal)
Über 10'000 Marken und Fahrzeughersteller gab es über die letzten bald 130 Jahre der Automobilgeschichte. Viele sind verschwunden, wurden vergessen. In einer Artikelserie schauen wir zurück ...

Kaiser-Darrin - Kunststoff-Seriensportwagen mit Schiebetüren

Kaiser-Darrin - Kunststoff-Seriensportwagen mit Schiebetüren
1952 stellte Kaiser mit dem Kaiser-Darrin den ersten in grösserer Serie gefertigten Kunststoff-Sportwagen der USA vor, einige Monate vor der Chevrolet Corvette. Revolutionär waren die Schiebetüren, die in den vorderen Kotflügeln verschwanden. Weil der Wagen zu teuer war und aufgrund der Fusionswirren zwischen Kaiser und Willys wurde kein grosses Geschäft daraus und es entstanden nur 435 Exemplare von Howard Darrins Sportwagen. Dieser Bericht erzählt die interessante Geschichte des Entstehens des Kaiser-Darrin und zeigt den Wagen auf historischen und aktuellem Bildmaterial.

Die spektakulären Fahrzeuge des Grafen de Wurstemberger alias Hervé im Pantheon

Die spektakulären Fahrzeuge des Grafen de Wurstemberger alias Hervé im Pantheon
Zwischen Oktober 2014 und dem 6. April 2015 stellt das Pantheon Basel in Muttenz rund 30 Fahrzeuge aus der Foundation Hervé aus. Hinter dem Rennfahrer-Pseudonym Hervé “versteckte” sich der Compte Jacques de Wurstemberger, der ein Auto-Enthusiast erster Güte war und ein Auge für besondere Fahrzeuge hatte, die er zum einen im Alltag bewegte, zum anderen aber in Hinblick auf seine eigene Sammlung kaufte. Dieser Artikel zeigt die meisten der ausgestellten Fahrzeuge der Fondation Hervé im Bild und vermittelt Hintergrundinformationen zum Sammler und Rennfahrer Hervé sowie zu den Exponaten.

Quiz 30 -
Kühlerfiguren

Quiz 30 -
Kühlerfiguren
Sie waren oft die Erkennungszeichen der frühen Automobile und mancher Fahrzeughersteller will bis heute nicht darauf verzichten - die Kühlerfigur. Die Berühmtesten erhielten gar Namen oder sind zum Markensymbol geworden. Unzählige Varianten und Sujets wurden erfunden und auf den Kühler geschraubt, es gab sogar Hersteller, die den Zierrat auf dem Bug jährlich zum Modellwechsel anpassten.
Die Frage ist nur, ob wir die Kühlerfiguren auch erkennen, wenn wir den Wagen drum herum nicht sehen.
Versuchen Sie es einfach in unserem Quiz!

Spezialkarosserien - Reichtum der Formen und Gestaltungen

Spezialkarosserien - Reichtum der Formen und Gestaltungen
Bis in die Sechzigerjahre hinein liessen sich die begüterten Autobesitzer ihre Karosserien vom Anbieter ihrer Wahl individuell auf ein gewähltes Chassis zuschneidern. Es entstanden elegante und teilweise auch ausschweifende Aufbauten und Intererieurs. Hier werden sie zusammengeführt ....

Zakspeed - mehr als nur ein Rennteam (Buchbesprechung)

Zakspeed - mehr als nur ein Rennteam (Buchbesprechung)
«Zakspeed», ein einziges Wort, das bei den meisten Motorsport Fanatikern das Herz höher schlagen lässt, «Zakspeed»! Synonym für Innovation im Motorsport, Ehrgeiz, Mut, aber auch Vielfalt bezüglich Automarken und Sponsoren, Herausforderer, Podiumskämpfer, Europameister, und früher oder später schiessen auch Bilder vom legendäre Ford Capri Turbo durch den Kopf... die Assoziationen, welche einen beim Wort «Zakspeed» beflügeln, würden schon reichen, um das Buch sofort zu öffnen, wären da nicht die drei Capri Turbo auf der Umschlagsseite, die das Öffnen des Buchs für ein paar Sekunden verzögern. Unsere Buchbesprechung erklärt, weshalb dieses umfangreiche Buch Spass macht und wer dieses unbedingt kaufen sollte.

Scheunenfund des Jahrhunderts – Maserati A6G 2000/54 Gran Sport Coupé mit Karosserie von Frua

Scheunenfund des Jahrhunderts – Maserati A6G 2000/54 Gran Sport Coupé mit Karosserie von Frua
Nur vier Exemplare des Maserati A6G 2000/54 Gran Sport Coupé mit Frua-Karosserie wurden in den Fünfzigerjahren gebaut, einer galt als verschollen. Vor kurzem tauchte der Wagen als Teil der Roger Baillon Sammlung in unrestauriertem aber kompletten Zustand wieder auf. Dieser Bericht geht auf Spurensuche und erläutert die Geschichte des raren Coupés. Bilder zeigen den Wagen damals und heute.

Konzeptfahrzeuge aus vergangenen Zeiten

Konzeptfahrzeuge aus vergangenen Zeiten
Konzeptfahrzeuge und Prototypen dienten schon in den Anfangszeiten des Automobils der Erprobung neuer Ideen, aber auch zur Verifikation von Käuferinteressen.
Diese Übersichtsseite gibt einen Einblick in die umfangreichen Materialien auf Zwischengas zu diesem Thema.

Wankelmotoren und -Autos - 50 Jahre Rundlauf

Wankelmotoren und -Autos - 50 Jahre Rundlauf
Auf Zwischengas gibt es inzwischen eine grosse Anzahl Berichte und Bilder zu Wankelfahrzeugen und deren Motoren.

Um einen einfachen Einstieg zu ermöglichen, bietet Zwischengas eine eigens kreierte Wankel-Startseite.

Alfa Romeo Alfasud Sprint - Coupé-Bellezza mit Schottenkaro

Alfa Romeo Alfasud Sprint - Coupé-Bellezza mit Schottenkaro
Zwischen 1976 und 1989 baute Alfa Romeo den Alfasud Sprint, der sich die Technik mit den Modellen Alfasud und später 33 teilte. Das nie in grossen Massen gebaute Coupé konkurrierte damals mit dem VW Scirocco und ist heute auf den Strassen nur noch selten zu sehen. Dieser Fahrbericht schildert die Geschichte des Alfasud Sprint und zeigt den Wagen auf aktuellem und historischem Bildmaterial, sowie in der Verkaufsliteratur.

Die Frau und das Automobil

Die Frau und das Automobil
Schon immer waren es die Frauen, die Autofotos das besondere Etwas vermittelten.

Die schönsten Fotos von Autos und Frauen sind hier zusammengestellt...

Die Ära der Kunststoff-Fahrzeuge - Übersicht

Die Ära der Kunststoff-Fahrzeuge - Übersicht
Zwischen den Fünfziger- und Achtzigerjahre boomte vor allem bei den Kleinherstellern der Karosseriebau mit Kunststoff. Es enstanden schöne, elegante, skurrile und besondere Fahrzeuge, über die auf Zwischengas fortlaufend berichtet wird.

Bonhams Scottsdale Versteigerung 2015 - Berlinetta Boxer im Hoch

Bonhams Scottsdale Versteigerung 2015 - Berlinetta Boxer im Hoch
Von 84 angebotenen Autos verkaufte Bonhams am 15. Januar 2015 in Scottsdale deren 71 oder 85% zu Preisen, die sich im Schnitt auf Schätzpreisniveau einfanden. Der einzigartige Ferrari 275 GTB/C von 1966 wurde für USD 9,4 Millionen verkauft, für Überraschungen sorgten aber andere Autos. Dieser Versteigerungsbericht analysiert die Ergebnisse der Bonhams-Versteigerung und zeigt die kompletten Ergebnisse tabellarisch sowie einige der angebotenen Fahrzeuge im Bild.

AMC Gremlin - die amerikanische Antwort auf den VW Käfer

AMC Gremlin - die amerikanische Antwort auf den VW Käfer
“Ganz schön schräg” ist der häufig gehörte Kommentar, wenn man in einem AMC Gremlin auftaucht. Und die Leute meinen dabei nicht die Linienführung des Hecks, sondern eher das ganze Auto. Die ungewöhnliche Form macht den Wagen aber auch zum Kultobjekt. Von 1970 bis 1978 baute die American Motors Corporation den kurzen Gremlin als Antwort auf die Importauto-Schwemme in den USA. Sie kamen damit sogar den grossen Drei zuvor, die erst später nachzogen. Dieser Bericht schildert die Geschichte des AMC Gremlin und portraitiert eines der inzwischen selten gewordenen Exemplare.

Heiße Optik - Alfa Romeo Alfasud ti (im historischen Test)

Heiße Optik - Alfa Romeo Alfasud ti (im historischen Test)
Mit dem zweitürigen Alfa Romeo Alfasud ti zündete die Marke mit dem Kleeblatt die erste Leistungsstufe, nachdem bei der viertürigen Berlina doch hin und wieder ein gewisser Mangel an Pferdestärken kritisiert worden war. Zwar beschränkte sich der Leistungszuwachs auf gerade einmal fünf PS, diese waren aber mit viel sportlichem Zubehör schön geschmückt und machten den “ti” zum echten Spaßmobil, so befanden die Schreiber der österreichischen Auto Revue. Dieser Artikel gibt den Originalwortlaut des damaligen Testberichts wieder und zeigt den Alfasud ti auf historischen Bildern.

Die besonderen Lincoln des Mr. President

Die besonderen Lincoln des Mr. President
Drei Marken stritten in den USA über Jahrzehnte um die Gunst der oberen Zehntausend: Cadillac, Imperial und Lincoln. Es waren aber die Fahrzeuge der Ford-Tochter Lincoln/Mercury, die gleich mehrfach als Basis für die Präsidenten-Staatslimousinen genutzt wurden, insbesondere die Continental-Modelle. 1939, 1950, 1961, 1968 und 1972 nahmen die jeweiligen amerikanischen Präsidenten jeweils besondere Ausführungen des Lincoln in Besitz. Dieser Artikel schildert die Vorzüge der verschiedenen Präsidenten-Limousinen und zeigt sie auf vielen historischen Aufnahmen, ergänzt um Bilder der Serienversion.

Mercedes-Benz 220 S - der Leitstern der Sechzigerjahre und seine Verwandten

Mercedes-Benz 220 S - der Leitstern der Sechzigerjahre und seine Verwandten
Der Massstab in der automobilen Oberklasse war in den Jahren 1959 bis 1968 (Coupé und Cabriolet bis 1971) die Mercedes-Benz-Modellreihe W111, sowie deren Ableger W110 und W112. Die umgangssprachlich als grosse und kleine Heckflosse bezeichneten Limousinen bestachen - besonders bei den Top-Versionen - mit einem hohen Sicherheits- und Komfortniveau, beeindruckender Optik und selbstbewussten Preisetiketts. In diesem Fahrzeugbericht wird Ordnung in die drei Typenreihen gebracht und ein Mercedes-Benz 220 S ausführlich portraitiert, ergänzt um viele historische Abbildungen und einen Verkaufsprospekt.

Rush - Niki Lauda gegen James Hunt - Fiktion, Film und Realität

Rush - Niki Lauda gegen James Hunt - Fiktion, Film und Realität
Mit “Rush” kommt einmal mehr ein Film in die Kinos, der den Rennsport zum Thema hat. Anders aber als die rein fiktiven Rennfilm-Klassiker wie “Le Mans” oder “Grand Prix” handelt der neue Film von Regisseur Ron Howard von historischen Ereignissen aus dem Jahr 1976 und den beiden gegensätzlichen Formel-1-Piloten Niki Lauda und James Hunt. Diese Filmrezension schildert nicht nur wesentliche Elemente des Filmes, sondern zeigt auch die Macher und einen der beiden Hauptakteure im Bild, ergänzt um Szenenbilder und die historischen Bilder der Rennsaison 1976.

Flug- oder Fahrzeug - der Chrysler Ghia Gilda Streamline X 1955 war (fast) beides

Flug- oder Fahrzeug - der Chrysler Ghia Gilda Streamline X 1955 war (fast) beides
Die Zeit nach dem zweiten Weltkrieg war in der Luftfahrt vom aufkommenden Jet-Antrieb und den ersten Überschallflügen geprägt. Die neue Errungenschaft schlug sich auch im Automobildesign nieder. Besonders ausgeprägt zeigte sich dies bei amerikanischen Dreamcars, die mit Jet-Nasen, Flugzeug-Kanzeln oder Leitwerken ausgerüstet wurden. Eines der extremsten Beispiele ist der Ghia Gilda Streamline X, den Chrysler am Turiner Salon 1955 präsentieren durfte. Dieser Bericht geht auf die Geschichte (bis heute!) und die Besonderheiten des Ghia Gilda Streamline von 1955 ein und zeigt ihn auf historischen und aktuellen Bildern.

Alles über Oldtimer, Youngtimer und den historischen Motorsport