Weitere Marken finden Sie auf der Marken und Typen Übersichtsseite.
Invicta 4.5 S Low Chassis - Vorkriegstraum für Sportwagen-Fans
Invicta 4.5 S Low Chassis - Vorkriegstraum für Sportwagen-Fans
Unter den Connaisseuren englischer Vorkriegssportwagen gilt der Invicta 4,5 S Low Chassis als besondere Perle, nicht etwa weil er besonders leicht zu beherrschen war, sondern weil er dank viel Leistung und tiefem Schwerpunkt in den richtigen Händen überraschend schnell sein konnte und zudem gut aussah. Dabei blieb er selten und mit 77 produzierten Exemplaren eine gesuchte Rarität. Dieser Bericht schildert die Geschichte der Firma Invicta, ihrer Erfolge und ihrer Probleme bis zum Schluss, ergänzt um aktuelles und historisches Bildmaterial.
Fiat 1200 Barchetta (1957) - Fest für alle Sinne
Fiat 1200 Barchetta (1957) - Fest für alle Sinne
Vor rund 50 Jahren entstanden in Italien fünf Fiat 1100/1200 S Barchetta mit Aluminium-Karosserien, die den Sportwagenklassikern der Fünfzigerjahre nachempfunden waren. Technisch nutzten sie den Fiat 1200 Spyder, respektive seinen Vorgänger 1100 TV Transformabile als Basis. Dieser Bericht portraitiert einen der fünf bekannten Fiat 1200 S Barchetta mit Baujahr 1957, zeigt ihn auf vielen Bildern und seine Verwandten auf historischem Bildmaterial. Ein Genuss für die Ohren ist der Motorsound des kleinen Sportwagens.
Nissan Skyline H/T 2000 GT-R ’Hakosuka' (1972) - als Porsche beinahe das Lachen verging
Nissan Skyline H/T 2000 GT-R ’Hakosuka' (1972) - als Porsche beinahe das Lachen verging
Nissan (und Datsun) baute neben Familienautos, wie man sie auch in Europa kennt, schon früh handfeste Sportwagen, GT-Fahrzeuge und Tourenwagen. Der Skyline ist einer dieser schnellen Wagen und diese lehrten manchen etablierten GT- und Sportwagen-Hersteller das Fürchten. Dieser Bericht portaitiert einen Nissan Skyline aus den Siebzigerjahren und zeigt dessen Vorgänger und Verwandte auf vielen Bildern.
Humber Super Snipe Mk4A - leistungsstarkes Auto auf Reisen
Humber Super Snipe Mk4A - leistungsstarkes Auto auf Reisen
Von 1952 bis 1955 stellte Humber den Super Snipe Mk4 her, ein stattliches Automobil mit Reihensechszylindermotor, der sich vor allem auf langen Reiseetappen bewährte. Als Engländer, der in Australien produziert wurde, repräsentiert er eine besondere Version der damaligen globalisierten Wertschöpfungsketten. Dieser Bericht charakterisiert den bei uns kaum bekannten Humber Super Snipe Mk4 und zeigt ihn auf vielen historischen und neuen Bildern samt Verkaufsprospekt.
Formel 1 - Die Rennwagen (Buchbesprechung)
Formel 1 - Die Rennwagen (Buchbesprechung)
So hat man Formel-1-Fahrzeuge noch nie gesehen! Durch aufwändige Fototechnik zeigt Fotograf James Mann Meilensteine aus der Geschichte der Formel-1-Rennwagen von 1950 bis 2013. Formel-1-Experte Stuart Codling gibt den nötigen Kontext zu jedem Fahrzeug in Form von locker geschrieben Texten bei und Ex-Brabham-Konstrukteur Gordon Murray verleiht dem Buch einen kleinen aber interessanten technischen Aspekt. Diese Buchbesprechung verrät, welche Boliden darin beschrieben sind, wie die Fotos entstanden.
Schloss Bensberg Classics 2014 - Eleganz und Präzision rund um Bergisch Gladbach
Schloss Bensberg Classics 2014 - Eleganz und Präzision rund um Bergisch Gladbach
Vom 18. bis 20. Juli 2014 fand im Gebiet Bergisch Gladbach die Schloss Bensberg Classics 2014 statt. Wie jedes Jahr wurde am Samstag eine Rallye Historique und am Sonntag der FIVA-A-Concours d’Elégance veranstaltet. Dieser Veranstaltungsbericht zeigt zusammen mit zwei zusätzlichen Bildergalerien Eindrücke und Fahrzeuge der Veranstaltung auf über 400 Bildern und beschreibt Stimmung und Ergebnisse des Anlasses.
Der ganz besondere Maserati 3500 GT Italsuisse von Pietro Frua
Der ganz besondere Maserati 3500 GT Italsuisse von Pietro Frua
Auf der Basis des Maserati 3500 GT baute Pietro Frua zwischen 1961 und 1964 vier Coupés als Designstudien, die Vorläufer des Maserati Sebring sind. Aus der Serienproduktion bei Italsuisse wurde nichts, denn diesen Auftrag erhielt Vignale für einen Entwurf von Michelotti, drei der vier Spezialkarosserien haben aber überlebt. Dieser Bericht portraitiert das zweite gebauten Coupé Speciale und erzählt die Geschichte dieses bemerkenswerten Fahrzeugs.
Quiz 26 -
Tonalität von klassischen Fahrzeugen
Quiz 26 -
Tonalität von klassischen Fahrzeugen
Die meisten Autos haben ihren charakteristischen Ton und wenn wir ein Fahrzeug sehen und es gleichzeitig hören, dann ergibt dies ein stimmiges Bild. Was aber, wenn wir nur das Motor- und Auspuffgeräusch hören?
Wir machen die Probe auf’s Exempel und lassen Sie diese schwierige Aufgabe in Form von zehn zu erkennenden Tonmustern lösen.
Oldtimer Kulturreisen:
Angriff der ‘Grossen’ von Opel - Opel Admiral, Diplomat und Kapitän mit Sportachse (im historischen Test)
Angriff der ‘Grossen’ von Opel - Opel Admiral, Diplomat und Kapitän mit Sportachse (im historischen Test)
Von 1969 bis 1977 baute Opel die Serie B der KAD-Baureihen. KAD steht dabei für Kapitän, Admiral und Diplomat, die einzelnen Modelle der Oberklassen-Serie. Bei den B-Modellen hatte Opel mit einer De-Dion-Hinterachse und der Einspritzanlage für den Sechszylinder technisch aus dem Vollen gegriffen. Die Zeitschrift ‘hobby’ jedenfalls zeigte sich angetan von den verbesserten Spitzenmodellen aus Rüsselsheim. Dieser Artikel gibt den originalen Wortlaut des damaligen Testberichts wieder und zeigt die Modelle auf historischen Abbildungen.
Knappe Entscheidung im letzten Paradies - Ennstal-Classic und Racecar-Trophy 2014
Knappe Entscheidung im letzten Paradies - Ennstal-Classic und Racecar-Trophy 2014
Vom 9. bis 12. Juli 2014 brüllten im Ennstal wieder die Motoren. In zwei Bewerben kämpften rund 240 Teilnehmer um Sekundenbruchteilen, die einen auf öffentlichen Strassen, die anderen auf abgesperrten Rennpisten. Schöne Autos, gemischte Wetterbedingungen, herausfordernde Strassen - genauso stellt man sich das Fahren im letzten Paradies vor. Dieser Bericht schildert und zeigt Eindrücke von den beiden Wettkämpfen und viele der teilnehmenden Autos.
Frage der Woche -
Sollte ein Oldtimer die ursprüngliche Farbe haben?
Frage der Woche -
Sollte ein Oldtimer die ursprüngliche Farbe haben?
Es ist typisch, dass Autos im Laufe ihres Lebens von Zeit zu Zeit die Farben ändern, weil sich der Zeitgeschmack geändert hat oder Sicherheitsargumente zum Farbwechsel motivierten. Wird ein Wagen dann nach vielen Jahrzehnten komplett restauriert, stellt sich die Frage, in welcher Farbe der Wagen lackiert werden soll.
Wir fragen unsere Leser, ob ein Oldtimer im ursprünglichen Farbton lackiert sein müsse, eine damals erhältliche Farbe haben dürfe oder ob der Besitzer völlig frei sein sollte, die Farbe zu wählen, die ihm gefällt.
Verschwundene Fahrzeugmarken (Übersicht)
Verschwundene Fahrzeugmarken (Übersicht)
Über 10'000 Marken und Fahrzeughersteller gab es über die letzten bald 130 Jahre der Automobilgeschichte. Viele sind verschwunden, wurden vergessen. In einer Artikelserie schauen wir zurück ...
Die Ära der Kunststoff-Fahrzeuge - Übersicht
Die Ära der Kunststoff-Fahrzeuge - Übersicht
Zwischen den Fünfziger- und Achtzigerjahre boomte vor allem bei den Kleinherstellern der Karosseriebau mit Kunststoff. Es enstanden schöne, elegante, skurrile und besondere Fahrzeuge, über die auf Zwischengas fortlaufend berichtet wird.
Chrysler Airflow - die aerodynamische Pioniertat von Walter P. Chrysler
Chrysler Airflow - die aerodynamische Pioniertat von Walter P. Chrysler
Von 1934 bis 1937 baute Chrysler (und die Schwestermarke De Soto) den Airflow, das erste serienproduzierte Stromlinienfahrzeug. Obschon der Wagen kommerziell kein Erfolg war, beeinflusste er die Autoindustrie stark und sorgte für viel Aufsehen. In einem ganz besonderen Artikel wird nicht nur kurz das Auto beschrieben, sondern in zwei zeitgenössischen Zeitungsberichten von verschiedenen Seiten beleuchtet. Sogar Professor Porsche kommt dabei zu Wort. Ergänzt wird der Bericht von zeitgenössischen und aktuellen Abbildungen des Chrysler Airflows.
Spezialkarosseien - Reichtum der Formen und Gestaltungen
Spezialkarosseien - Reichtum der Formen und Gestaltungen
Bis in die Sechzigerjahre hinein liessen sich die begüterten Autobesitzer ihre Karosserien vom Anbieter ihrer Wahl individuell auf ein gewähltes Chassis zuschneidern. Es entstanden elegante und teilweise auch ausschweifende Aufbauten und Intererieurs. Hier werden sie zusammengeführt ....
Le Mans Classic 2014 - mit alten Autos über moderne Curbs
Le Mans Classic 2014 - mit alten Autos über moderne Curbs
Am 5. und 6. Juli 2014 fanden wiederum die klassischen 24 Stunden von Le Mans, genannt Le Mans Classic statt. 456 Fahrzeuge fuhren eingeteilt in sechs Felder auf der Rennstrecke in der Sarthe, spulten die Hunaudières ab und kämpften um Sieg und Niederlage, ganz zur Freude und Unterhaltung der 110’000 Zuschauer. Dieser Rennbericht gibt die Stimmung in Le Mans wieder und zeigt Eindrücke und Fahrzeuge.
Wankelmotoren und -Autos - 50 Jahre Rundlauf
Wankelmotoren und -Autos - 50 Jahre Rundlauf
Auf Zwischengas gibt es inzwischen eine grosse Anzahl Berichte und Bilder zu Wankelfahrzeugen und deren Motoren.

Um einen einfachen Einstieg zu ermöglichen, bietet Zwischengas eine eigens kreierte Wankel-Startseite.
Die Frau und das Automobil
Die Frau und das Automobil
Schon immer waren es die Frauen, die Autofotos das besondere Etwas vermittelten.

Die schönsten Fotos von Autos und Frauen sind hier zusammengestellt...
Bonhams-Versteigerung im Mercedes-Museum unter einem guten Stern
Bonhams-Versteigerung im Mercedes-Museum unter einem guten Stern
Die Bonhams-Versteigerung im Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart am 12. Juli 2014 war erfolgreich. Über zwei Drittel der angebotenen Autos konnten verkauft werden. Insgesamt wurden Euro 11,9 Millionen oder CHF 14,4 Millionen umgesetzt. Überraschend war der fast vierfache Schätzpreis, der für einen Benz Ideal 7 HP von 1901 bezahlt wurde. Dieser Versteigerungsbericht weist auf einige der Verkäufe hin und zeigt die Ergebnisse im Detail, samt Bildern von vielen Fahrzeugen.
Konzeptfahrzeuge aus vergangenen Zeiten
Konzeptfahrzeuge aus vergangenen Zeiten
Konzeptfahrzeuge und Prototypen dienten schon in den Anfangszeiten des Automobils der Erprobung neuer Ideen, aber auch zur Verifikation von Käuferinteressen.
Diese Übersichtsseite gibt einen Einblick in die umfangreichen Materialien auf Zwischengas zu diesem Thema.
Alfa Romeo 6 - Berlina zwischen Vergangenheit und Zukunft
Alfa Romeo 6 - Berlina zwischen Vergangenheit und Zukunft
Zwischen 1979 und 1986 baute Alfa Romeo die Limousine des Typs 119, genannt “6 2.5”. Der Motor war eine Neuentwicklung und mit sechs Zylindern in V-Form und sechs Fallstromvergasern eine Besonderheit Ende der Siebzigerjahre. Richtig erfolgreich war die konservativ gestaltete Limousine im Markt nicht, ganz im Gegensatz zum Motor, der bis ins neue Jahrtausend viele Alfa-Modelle antrieb. Dieser Fahrzeugbericht schildert die Geschichte des Alfa Romeo 6 und portraitiert ein Exemplar aus dem Jahr 1980 auf vielen Bildern, ergänzt um historisches Foto- und Prospektmaterial sowie einer Tonkostprobe.
Scalfaro LM917 Hans Mezger Uhrenedition - luftgekühlt und besonders
Scalfaro LM917 Hans Mezger Uhrenedition - luftgekühlt und besonders
Der Porsche 917 gehört zu den berühmtesten Rennwagen überhaupt und hat sich seine Unsterblichkeit nicht zuletzt mit zwei Le-Mans-Siegen redlich verdient. Hinter dem 917 stand Hans Mezger, der geniale Porsche-Konstrukteur, dem wir viele berühmte Porsche-Motoren verdanken. Diesen beiden Legenden hat Scalfaro nun eine Uhr nachempfunden, die 917LM Hans Mezger Edition, die es nur 917 Mal gibt.
Goodwood Members Meeting 2014 - Osterglocken, Bugattis und Le Mans
Goodwood Members Meeting 2014 - Osterglocken, Bugattis und Le Mans
Am 29. und 30. März 2014 fand auf dem Goodwood Circuit das 72. Goodwood Members Meeting, das sich auf eine Tradition des British Automobil Racing Club zurückbezieht, die mit dem 71. Meeting 1966 unterbrochen wurde. 12 Rennen und 3 Demoläufe vereinigten rund 400 Fahrzeuge aus den verschiedensten Epochen und Bauweisen. Dieser Veranstaltungsbericht fasst die beiden Tage kurz zusammen und zeigt einige der Fahrzeuge und Rennfelder in einer umfangreichen Bildergalerie
Le Mans 1953 - Jaguar wetzt die Vorjahres-Schlappe aus
Le Mans 1953 - Jaguar wetzt die Vorjahres-Schlappe aus
Die 24 Stunden von Le Mans des Jahres 1953 wurden zum Triumph der Marke Jaguar, die im Vorjahr ein totales Debakel erlebt hatte. Die Plätze 1, 2, 4 und 9 gingen an die C-Types, nur Cunningham und Ferrari konnte um den Sieg mitkämpfen. Alle Lancia, Alfa Romeo und Aston Martin fielen mit Defekten aus. Dieser Rennbericht fasst die Ereignisse des damaligen Rennens zusammen und illustriert sie mit vielen historischen Fotos.
Alfa Romeo Giulia GTC - Frischluftvergnügen für vier Alfisti
Alfa Romeo Giulia GTC - Frischluftvergnügen für vier Alfisti
Eine selbst manchem Alfa-Fan kaum bekannte Rarität ist der Giulia GTC, die offene Variante des Giulia Sprint GT. Nur gut zwei Jahre (1964-1966) wurde er in ca. 1’000 Exemplaren gebaut, nur wenige der hinreissenden Viersitzer-Cabriolets haben bis heute überlebt. Dieser Bericht schildert die Geschichte des GTC und zeigt ein Exemplar im Detail, ergänzt mit Archivmaterial und einem Tonmuster.
Der legendäre Ford GT 40 ... und warum er auf der Strasse nicht erfolgreich war
Der legendäre Ford GT 40 ... und warum er auf der Strasse nicht erfolgreich war
Der Ford GT 40 gilt zurecht als einer der erfolgreichsten Sportwagen aller Zeiten und, wie die Piloten von damals versichern, auch als einer der komfortabelsten für das Absolvieren langer Strecken. Da lag es nahe, aus dem Rennwagen auch Strassenfahrzeuge abzuleiten. Doch hier blieb der Erfolg auf der Strecke, nur wenige wurden gebaut, die meisten irgendwann trotzdem zu Rennfahrzeugen konvertiert. Dieser Bericht erzählt die Geschichte des Ford GT 40 und der beiden Strassenversionen und geht auf ein Einzelstück ein, das den GT 40 endgültig als Luxussportwagen hätte positionieren sollen. Illustriert ist der Bericht mit über 120 Fotos, die teilweise noch nie vorher zu sehen waren.
Auf der Kriechspur geblieben - der Mittelmotor-Kleinwagen Zündapp Janus
Auf der Kriechspur geblieben - der Mittelmotor-Kleinwagen Zündapp Janus
Zwischen 1956 und 1958 gehörte Zündapp auch zu den Autoproduzenten. Mit dem Janus baute man einen innovativen Kleinwagen mit Mittelmotor und Rücken an Rücken sitzenden Passagieren. Einzelradaufhängungen rundum und eine selbsttragende Karosserie gehörten damals selbst bei teuren Fahrzeugen nicht um Standard. Weil der Janus zu teuer und gleichzeitig zu schwach motorisiert war, trat der erhoffte Erfolg nicht ein. Nach 6902 Exemplaren war Schluss. Dieser Bericht schildert die Geschichte und die Spezifika des Zündapp Janus, illustriert mit vielen Fotos und Archivabbildungen, ergänzt um Originalprospekt und Pressedossier.
Gempen Memorial: Gempen-Memorial 2014