Weitere Marken finden Sie auf der Marken und Typen Übersichtsseite.
Classic 24 Hour Daytona 2014 - das erste historische 24-Stunden-Rennen in den USA
Classic 24 Hour Daytona 2014 - das erste historische 24-Stunden-Rennen in den USA
Historische Rennveranstaltungen gibt es wie in Europa auch in den USA ganz viele. Was dort in der ganzen Palette allerdings noch fehlte war ein klassisches 24-Stunden-Rennen, so wie es alle zwei Jahre in Frankreich an der Sarthe mit ”Le Mans Classic” ausgetragen wird. Dies erkannte die amerikanische Organisation HSR (Historic Sportscar Racing) und organisierte das erste 24-Stunden-Rennen für historische Rennfahrzeuge. Dieses fand am Wochenende vom 16. bis 18. November 2014 auf der legendären Rennstrecke von Daytona statt. Unser Rennbericht zeigt die ganze Action bei Tag und Nacht und erzählt auch aus der Sicht eines Fahrers!
Ferrari 288 GTO - der unscheinbare Überflieger, der nicht rennen durfte
Ferrari 288 GTO - der unscheinbare Überflieger, der nicht rennen durfte
Rund 20 Jahre nach dem legendären Ferrari 250 GTO baute der italienische Sportwagenhersteller mit dem springenden Pferd im Markenzeichen den Ferrari 288 GTO im Ansinnen, damit die Gruppe B aufzumischen. Optische an den 308 GTB angelehnt, leistete der nun allerdings längs eingebaute V8-Motor 400 PS und machte den Wagen zum spurtschnellsten Sportwagen seiner Zeit, wenn nicht Flammen ein Vorwärtskommen hemmten. Dieser Bericht schildert die kurze Geschichte des Ferrari 288 GTO und zeigt den Übersportwagen auf vielen Bildern.
Triumph Spitfire 4 Mk II - der günstige Traumwagen für Sportsfreunde
Triumph Spitfire 4 Mk II - der günstige Traumwagen für Sportsfreunde
Von 1962 bis 1980 baute Triumph den Spitfire, einen sportlichen Roadster, der wegen der Kurbelscheiben eigentlich eher ein Cabriolet war. Dank Grossserientechnik konnte der Spitfire günstig hergestellt werden und schaffte es auf über 314’000 Exemplare. Die produzierten fünf Serien unterscheiden sich in der Technik, vor allem aber im Design. In diesem Bericht wird der Fokus auf die frühen Modelle gelegt, die auf vielen historischen und aktuellen Bildern sowie in den damaligen Verkaufsliteratur gezeigt werden.
Alfa Romeo Alfasud TI 1.3 - eine Zeitreise über 35 Jahre in die Vergangenheit
Alfa Romeo Alfasud TI 1.3 - eine Zeitreise über 35 Jahre in die Vergangenheit
Der Alfa Romeo Alfasud ti gehört zu den beliebtesten sportlichen Kompaktlimousinen der Siebzigerjahre. Als direkter Konkurrenz zu Renault R5 Alpine und VW Golf GTI überzeugte er durch sein Raumangebot, den drehfreudigen Motor und das hervorragende Fahrwerk. Nur wenige Exemplare haben die Jahrzehnte überlebt, umso aussergewöhnlicher ist die Begegnung mit einem ungeschweissten Exemplar aus dem Jahr 1979 mit nur knapp 32’000 km auf dem Tacho. Dieser Bericht zeigt die “Zeitmaschine” auf vielen Bildern und schildert die Besonderheiten des Modells, ergänzt mit Verkaufsliteratur und Tonbeispiel.
Quiz 29 -
Die Zahl 4 und das Automobil
Quiz 29 -
Die Zahl 4 und das Automobil
Die Zahl “4” spielt beim Automobil eine ganz besondere Rolle. Das Gros aller während der letzten bald 130 Jahren gebauten Fahrzeuge weist vier Räder, vier Zylinder, vier Vorwärtsgänge und wohl auch vier (oder allenfalls 5) Sitzplätze auf. Vierventilmotoren spielen ab den Siebzigerjahre eine wesentliche Rolle, vier Auspuffenden drückten schon immer überragende Leistung aus. Es gibt sogar Markenzeichen, die die Zahl 4 thematisieren, so etwa die vier Ringe der Auto Union.
In diesem Quiz sollen zehn Fahrzeuge, die etwas mit der Zahl 4 zu tun haben, erkannt werden ...
Die frühen Mazda MX-5 aus Käufersicht (Buchbesprechung)
Die frühen Mazda MX-5 aus Käufersicht (Buchbesprechung)
Von 1989 bis 2001 produzierte Mazda den Erfolgs-Roadster MX-5 in den Varianten NA und NB. Die frühen Exemplare sind längstens zu Youngtimern gereift und gute Exemplare erfreuen sich steigender oder zumindest stabiler Preise. Wer einen MX-5 kaufen möchte, geht zwar nur geringe Risiken ein, bei der Inspektion hilft aber sicher das Büchlein von Carla Crook, das von Erfahrungen vieler Käufer profitiert und Fehler vermeiden hilft. Diese Buchbesprechung erklärt, an wen sich das Buch richtet und wo es gekauft werden kann.
Auctionata: Online-Auktion
Alles über den Baby-Benz - Mercedes 190 (Buchbesprechung)
Alles über den Baby-Benz - Mercedes 190 (Buchbesprechung)
Es war ein Wagnis, als Daimler Benz 1982 den Mercedes Benz 190 vorstellte, den man für rund 1,4 Milliarden DM entwickelt hatte und ihm zugleich neue Produktionskapazitäten für weitere 1,4 Milliarden DM in Bremsen zur Seite stellte. Aus Sicht der damaligen Verantwortlichen war aber eine Ergänzung der Produktionspalette nach “unten” unabdingbar und der Erfolg des “Baby-Benz” mit 1,88 Millionen produzierten Exemplaren gab den Machern Recht. Das doppelbändige Werk “Mercedes 190” erzählt nicht nur die Geschichte der Entstehung sondern hilft auch bei der Unterscheidung der einzelnen Bauvarianten, beim Kauf sowie bei Unterhalt und Reparaturen, wie diese Buchbesprechung zeigt.
Frage der Woche -
Was genau sollen Prüfstellen am Oldtimer kontrollieren?
Frage der Woche -
Was genau sollen Prüfstellen am Oldtimer kontrollieren?
Mit zunehmenden Privilegien von Oldtimer-Fahrzeugen mit H-Zulassung (D) respektive Veteraneneintrag (CH) steigen auch die Anforderungen an die Fahrzeuge und die Prüfstellen. Waren diese bisher hauptsächlich für die Verkehrssicherheit der kontrollierten Fahrzeuge zuständig, bewerten sie beim Oldtimer auch Zustand und ob sich der Wagen im Originalzustand befindet. Ist diese Verquickung von Aufgaben sinnvoll und auf was sollten sich die Prüfstellen konzentrieren?
Autobianchi A 112 Abarth - die frisierte Einkaufstausche (im historischen Test)
Autobianchi A 112 Abarth - die frisierte Einkaufstausche (im historischen Test)
Anfangs der Siebzigerjahre stellte Autobianchi der Normalausführung des A 112 eine leistungsgesteigerte Abarth-Variante zur Seite, die mit sportlicher Kriegsbemalung und stärkerem Motor auch Sportwagenfahrer begeistern konnte. Die Zeitschrift ‘hobby’ testete den quirligen Winzling und und urteilte insgesamt positiv über den Winzling. Dieser Artikel gibt den Originalwortlaut des damaligen Tests wieder und zeigt den A 112 auf vielen Archivbildern und in der Verkaufsliteratur von damals.
Talbot AV 105 - der schnellste Viersitzer der Welt mit Schweizer Akzent
Talbot AV 105 - der schnellste Viersitzer der Welt mit Schweizer Akzent
Der Talbot AV 105 gehört zu den erfolgreichsten Rennsportwagen der Vorkriegsgeschichte. Gebaut wurde er vom Schweizer Georges Roesch, der als Chefingenieur der Firma Talbot arbeitete und Leistungsfähigkeit mit Zuverlässigkeit paaren konnte wie kaum ein Zweiter. Dieser Bericht schildert die Geschichte eines der berühmtesten Talbot AV 105 und zeigt ihn auf vielen historischen und aktuellen Aufnahmen.
Renault 4 L - Allroundtransportmittel ohne Hang zum Statussymbol (im historischen Test)
Renault 4 L - Allroundtransportmittel ohne Hang zum Statussymbol (im historischen Test)
Sieben Jahre nach dem Erscheinen des Renault 4 erschien 1967 eine verbesserte Variante mit nun vier statt drei Gängen und modifiziertem Exterieur. Ein guter Grund für einen Test im Jahr 1968. Der beliebte Kleinwagen für grosse Transportaufgaben war zu diesem Zeitpunkt bereits 1,5 Millionen Mal gebaut worden. Dies hatte gute Gründe, denen auch die Testfahrer nicht widersprechen konnten. Dieser Artikel gibt den Originalwortlaut des damaligen Tests wieder und zeigt den R4 auf vielen historischen Bildern.
Konzeptfahrzeuge aus vergangenen Zeiten
Konzeptfahrzeuge aus vergangenen Zeiten
Konzeptfahrzeuge und Prototypen dienten schon in den Anfangszeiten des Automobils der Erprobung neuer Ideen, aber auch zur Verifikation von Käuferinteressen.
Diese Übersichtsseite gibt einen Einblick in die umfangreichen Materialien auf Zwischengas zu diesem Thema.
Die Frau und das Automobil
Die Frau und das Automobil
Schon immer waren es die Frauen, die Autofotos das besondere Etwas vermittelten.

Die schönsten Fotos von Autos und Frauen sind hier zusammengestellt...
Verschundene Fahrzeugmarken (Themenkanal)
Verschundene Fahrzeugmarken (Themenkanal)
Über 10'000 Marken und Fahrzeughersteller gab es über die letzten bald 130 Jahre der Automobilgeschichte. Viele sind verschwunden, wurden vergessen. In einer Artikelserie schauen wir zurück ...
BMW 503 Coupé - exklusiv, elegant und doch im Schatten des eigenen Bruders
BMW 503 Coupé - exklusiv, elegant und doch im Schatten des eigenen Bruders
Mit dem Sportwagen-Paar BMW 503 und 507 zog BMW auf der IAA des Jahres 1955 alle Augen auf sich. Im Zentrum des Interesses lag der zweisitzige 507, während der 503, der sich optisch enger der BMW-Tradition verpflichtet sah, etwas im Schatten des noch sportlicheren 507 stand. Kommerziell war der 503 aber erfolgreicher als der 507, wenn auch auf tiefem Niveau. Dieser Fahrzeugbericht schildert die Geschichte des BMW 503 und zeigt ein Coupé aus dem Jahr 1957 auf vielen Bildern ergänzt um umfangreiches historisches Fotomaterial.
Legendäre Deutsche Rallyes (Buchbesprechung)
Legendäre Deutsche Rallyes (Buchbesprechung)
Deutschland hat eine grosse Rallyetradition, brillante Fahrer und tolle Strecken. Der Autor und Rallyefahrer Hans-Peter Lohmann spannt den Bogen über 100 Jahre Rallye Geschichte in Deutschland und präsentiert in unterhaltendem Schreibstil, gespickt mit viel Insider-Infos, die bedeutendsten Rallye-Veranstaltungen, Fahrer und natürlich Fahrzeuge. Das Auge wird dabei mit Fotos von Reinhard Klein und Sascha Dörrenbächer verwöhnt. Unsere Buchbesprechung streift ein paar Kapitel und zeigt ein paar Beispielsseiten aus dem Buch.
Die Ära der Kunststoff-Fahrzeuge - Übersicht
Die Ära der Kunststoff-Fahrzeuge - Übersicht
Zwischen den Fünfziger- und Achtzigerjahre boomte vor allem bei den Kleinherstellern der Karosseriebau mit Kunststoff. Es enstanden schöne, elegante, skurrile und besondere Fahrzeuge, über die auf Zwischengas fortlaufend berichtet wird.
Wankelmotoren und -Autos - 50 Jahre Rundlauf
Wankelmotoren und -Autos - 50 Jahre Rundlauf
Auf Zwischengas gibt es inzwischen eine grosse Anzahl Berichte und Bilder zu Wankelfahrzeugen und deren Motoren.

Um einen einfachen Einstieg zu ermöglichen, bietet Zwischengas eine eigens kreierte Wankel-Startseite.
Spezialkarosserien - Reichtum der Formen und Gestaltungen
Spezialkarosserien - Reichtum der Formen und Gestaltungen
Bis in die Sechzigerjahre hinein liessen sich die begüterten Autobesitzer ihre Karosserien vom Anbieter ihrer Wahl individuell auf ein gewähltes Chassis zuschneidern. Es entstanden elegante und teilweise auch ausschweifende Aufbauten und Intererieurs. Hier werden sie zusammengeführt ....
Monteverdi Safari - der Schweizer Geländewagen?
Monteverdi Safari - der Schweizer Geländewagen?
Zwischen 1976 und 1982 baute Peter Monteverdi den Geländewagen Monteverdi Safari, der mit International-Scout-Technik und währschaften V8-Motoren Begüterten und Komfortorientierten auch im Gelände ein Vorwärtskommen ermöglichte. Der meistproduzierte Monteverdi aller Zeiten wirkt auch fast 40 Jahren nach seiner Vorstellung noch immer elegant und überraschend praktisch. Dieser Bericht schildert die Umstände der Entstehung und die Entwicklung des Monteverdi Safari, zeigt den Wagen auf vielen aktuellen und historischen Bildern, in mehreren Originalprospekten und lässt ihn ins Mikrofon brüllen.
Oldtimer- und Teilemarkt Winterthur 2014 - Teile, Autos und alte Freunde
Oldtimer- und Teilemarkt Winterthur 2014 - Teile, Autos und alte Freunde
Am 15./16. November 2014 lockte der OTM Winterthur, ein klassischer Oldtimer- und Teilemarkt, die Klassikergemeinde zum zweiten Mal in der neuen Aufmachung in die Eulachhallen. Sie bekamen viele alte Autos, noch mehr Teile und Zubehörartikel zu sehen, aber vor allem auch die Gelegenheit, mit alten Kameraden zu plaudern. Dieser Messebericht charakterisiert kurz die Veranstaltung und zeigt einige Eindrücke auf Bildern.
Bel Ami - Renault 15 TS (im historischen Test)
Bel Ami - Renault 15 TS (im historischen Test)
1971 stellte Renault die beiden Modelle R15 und R17 vor, vierplätzige Coupés mit schnittiger Karosserie und Grossserienmechanik. Die Auto Revue testete im Jahr 1972 den 90 PS starken Renault 15 TS und lobte den gelungenen Kompromiss zwischen Komfort und Sportlichkeit. Dieser Artikel gibt den Originalwortlaut des Testberichts wieder und zeigt die Modelle R15 und R17 auf vielen historischen Bildern.
Die Carrera-Bibel. Alles über den ersten Porsche Rennmotor (Buchbesprechung)
Die Carrera-Bibel. Alles über den ersten Porsche Rennmotor (Buchbesprechung)
Am Anfang schuf Ferdinand Porsche einen sportlichen Wagen. Und als er sah, dass er gut war, liess er für den sportlichen Wagen einen Motor konstruieren, um noch sportlicher zu werden und mehr Erfolge einzufahren. Den Carrera-Motor, auch bekannt als Fuhrmann-Motor. Dieser Maschine, die von 1954 im 550 Spyder bis 1965 im 904 Carrera GTS mehr als zehn Jahre lang die Speerspitze von Porsches Motorsporteinsätzen bildete, wurde nun ein Buch gewidmet, das sich zu lesen lohnt.
RM Sam Pack Versteigerung 2014 - amerikanische Klassiker ohne Fallnetz
RM Sam Pack Versteigerung 2014 - amerikanische Klassiker ohne Fallnetz
Am 14. und 15. November 2014 versteigerte RM in Dallas die Autosammlung von Sam Pack. 131 Fahrzeuge kamen unter den Hammer und wurden allesamt verkauft. Neben drei Shelby Cobras und vielen schnellen Shelby und Ford Mustang tauchten auch einige exotische Fahrzeuge im insgesamt amerikanisch dominierten Angebot auf ... Dieser Artikel analysiert das Ergebnis, zeigt die versteigerten Fahrzeuge im Bild und listet das komplette Angebot.
Japans Super-Mini gegen Englands Mini-Klassiker - Honda N360 kontra Austin Mini
Japans Super-Mini gegen Englands Mini-Klassiker - Honda N360 kontra Austin Mini
Im Jahr 1968 verglich die Zeitschrift ‘hobby’ den japanischen Kleinwagen Honda N 360 (und seinen grösseren Bruder N 600) mit dem Austin Mini 850 (und dessen sportlichere Variante Mini 1000). Würde der günstige Japaner dem bereits zum Klassiker gereiften Mini aus England an den Karren fahren können? Taugt der Japaner für europäische Strassen und Anforderungen? Der Honda schlug sich hervorragend, offenbarte aber auch Konzeptschwächen. Doch auch der Engländer meisterte nicht alle Disziplinen des Vergleichstests mit Bravour. Dieser Artikel gibt den Originalwortlaut des Testberichts wieder und ergänzt die damaligen Bilder durch Archivaufnahmen und später aufgenommenen Fotos.
O iO 2013 - die Obwaldner Oldtimer-Party für Jung und Alt
O iO 2013 - die Obwaldner Oldtimer-Party für Jung und Alt
Am 18. und 19. Mai 2013 fand wie jedes Jahr das Treffen O iO (Oldtimer in Obwalden) statt. Über zwei Tage kommen an drei Orten in der Zentralschweiz über 500 Oldtimer aller Couleur zusammen. Und es sind nicht die hochbezahlten Concours-Klassiker, die den Reiz der Veranstaltung ausmachen, sondern die breit vertretenen Alltagsfahrzeuge der Vergangenheit, die Ford A, Ford Taunus, VW Käfer oder Renault Heck. Dieser bildstarke Veranstaltungsbericht versucht dem Reiz des O iO auf den Grund zu gehen und zeigt auf über 100 Bildern Impressionen vom ersten Tag.
Rolls-Royce Silver Ghost - wie sich Luxus vor 90 Jahren anfühlte
Rolls-Royce Silver Ghost - wie sich Luxus vor 90 Jahren anfühlte
Man braucht keinen DeLorean mit Flux-Kompensator, um die Zeit zurückzudrehen. Eine Fahrt im Rolls-Royce Silver Ghost schafft denselben Effekt. Und der moderne Autofahrer ist erstaunt, was die Reichen und Mächtigen vor beinahe 100 Jahren auf sich nahmen, um sich ohne Pferde schnell fortbewegen zu können, sofern sie nicht jemanden als Chauffeur beschäftigten, um ihnen die handwerklichen Anteile an der Fortbewegung abzunehmen. Dieser Bericht schildert einfühlsam, was es bedeutet einen Rolls-Royce Silver Ghost von 1920 zu starten und zu fahren. Illustriert ist der Artikel mit historischem und aktuellem Fotomaterial.
Ferrari 330 GT - kräftiger Gran Turismo für die schnelle Reise zu Viert
Ferrari 330 GT - kräftiger Gran Turismo für die schnelle Reise zu Viert
Der Ferrari 330 GT ist eine der günstigsten Möglichkeiten, in einen frühen Ferrari mit Colombo-V12-Motor einzusteigen. Tatsächlich ist die Verwandtschaft mit den Sportwagen-Legenden GTO oder SWB grösser als man denkt und trotzdem liegen die Preise um Faktoren auseinander. Dabei war der 330 in seiner aktiven Zeit beliebt und er verkaufte sich gut, was nicht zuletzt seinen Rennsportwurzeln, aber natürlich auch der Viersitzigkeit zu verdanken war. Dieser Bericht schildert Geschichte und Herkunft des 455 Mal gebauten Ferrari 330 GT (Serie 2) und portraitiert ein Exemplar mit Jahrgang 1967 im Detail.
Fiat 500 C Topolino - Volksmotorisierung auf italienisch
Fiat 500 C Topolino - Volksmotorisierung auf italienisch
Zwischen 1936 und 1955 baute Fiat den 500 Topolino, einen Kleinwagen mit konventioneller Frontmotor- und Heckantriebs-Bauweise, der sich über 500’000 Mal verkaufte und damit zum Bestseller avancierte. Dieser Bericht schildert die Eindrücke einer Probefahrt mit dem Modell 500C, der dritten Evolutionsstufe, die aber 1949 verkauft wurde, und geht auf Geschichte und Technik des beliebten Kompaktwagens ein.