Einloggen und mehr sehen: Login
Weitere Marken finden Sie auf der Übersichtsseite.
 
 
 
 

Aktuell auf Zwischengas

Emotion, Hingabe, Schönheit und Mut - das Leben des Alejandro de Tomaso (Buchbesprechung)

Emotion, Hingabe, Schönheit und Mut - das Leben des Alejandro de Tomaso (Buchbesprechung)
Das Buch “De Tomaso: From Buenos Aires to Modena: The history of an automotive visionary” (Italienisch: “De Tomaso: Un argentino nella valle dei motori”) erzählt die ganze Geschichte von Alejandro de Tomaso bis zu seinem Tod. Neben aufschlussreichen Interviews mit Leuten, die eine wichtige Rolle in Alejandros Leben gespielt haben, überzeugt das Buch mit vielen interessanten Fotos und spektakulären Bilder der Ikonen von De Tomaso vor der Kulisse von Modena. Diese Buchbesprechung stellt das Buch für alle Liebhaber des Designs von De Tomaso vor.

Artcurial Citroën Versteigerung am 6. Februar 2016 - Rekordpreis für 4x4-Ente

Artcurial Citroën Versteigerung am 6. Februar 2016 - Rekordpreis für 4x4-Ente
48 ausgesuchte Citroën-Modelle versteigerte Artcurial am 6. Februar 2016 anlässlich der Rétromobile in Paris und zwar derartig erfolgreich, dass die Verkaufspreise deutlich über den Schätzwerten zu stehen kamen und für einen Citroën 2 CV Sahara sogar ein Weltrekord vermeldet werden konnte. Aber auch andere Modelle liessen die Erwartungen weit hinter sich. Dieser Versteigerungsbericht analysiert die Ergebnisse und zeigt die Fahrzeuge im Bild.

Mercedes-Benz 500 E - das Über-Taxi von Porsche

Mercedes-Benz 500 E - das Über-Taxi von Porsche
1990 stellte Mercedes auf dem Pariser Autosalon die Limousine 500 E vor, ein mit Porsche zusammen entwickelter Wagen mit Achtzylinder und Luxusausstattung, der teurer war als die damalige S-Klasse. Trotzdem griffen über 10’000 Kunden zu und freuten sich am familientauglichen Quasi-Sportwagen. Dieser Fahrbericht schildert die Geschichte des Ausnahmemodells 500 E / E 500 und zeigt es auf über 100 historischen und aktuellen Bildern. Und auch das Tonmuster fehlt nicht.

Die Rétromobile Paris 2016 und ihre visuellen Reize

Die Rétromobile Paris 2016 und ihre visuellen Reize
Auch die 41. Austragung der Rétromobile in Paris glänzte mit automobilen Höhepunkten, die einen Besuch der Seine-Metropole fast zum Muss für den Oldtimer-Enthusiasten machten. Wo sonst kann man früher Rekordfahrzeuge in Fahrt beobachten, seltene Renn- und Strassenfahrzeuge aus nächster Nähe erkunden, sowie innovative Fahrzeugkonzepte aus acht Jahrzehnten auf weniger Fläche studieren? Und dazu noch vier Versteigerungen mit über 400 Autos besuchen? Diese Bildergeschichte zeigt die visuellen Reize der Rétromobile auf humorvolle und unterhaltende Weise.

Bonhams Paris 2016 - zu hohe Erwartungen im Grand Palais?

Bonhams Paris 2016 - zu hohe Erwartungen im Grand Palais?
129 Automobile versteigerte Bonhams im Grand Palais von Paris am 4. Februar 2016. 60% der Autos konnten erfolgreich verkauft werden, aber zwei Fünftel blieben stehen, obschon die Gebote nicht kläglich ausfielen. Offensichtlich aber hatten die Einlieferer mehr erwartet, so dass auch Autos wie ein Ferrari F40 oder ein Lancia Stratos stehenblieben. Dieser Versteigerungsbericht analysiert die Ergebnisse, schildert die Stimmung vor Ort und zeigt alle Fahrzeuge auf über 200 Bildern.
Auctionata 436: Auctionata Versteigerung Februar 2016

RM/Sotheby’s Paris 2016 - die Stars überzeugten nur fast

RM/Sotheby’s Paris 2016 - die Stars überzeugten nur fast
Am 3. Februar 2016 versteigerte RM/Sotheby’s 61 Autos und einen Motor in Paris. 81% der Lots konnten für insgesamt EUR 19,1 Millionen (CHF 21,2 Millionen) verkauft werden, was pro Fahrzeug im Schnitt EUR 382’161 (CHF 424’199) bedeutete. Während die Star-Lots Ferrari 400 Superamerica Aerodinamico und BMW 507 verkauft werden konnten, blieben einige Superklassiker stehen. Dieser Versteigerungsbericht analysiert die Ergebnisse und zeigt die Fahrzeuge im Bild.

Rétromobile 2016 - Charme, Eleganz und flammenspeiende Monster in Paris

Rétromobile 2016 - Charme, Eleganz und flammenspeiende Monster in Paris
Auch die 41. Austragung der Rétromobile in Paris glänzte mit automobilen Höhepunkten, die einen Besuch der Seine-Metropole fast zum Muss für den Oldtimer-Enthusiasten machten. Wo sonst kann man früher Rekordfahrzeuge in Fahrt beobachten, seltene Renn- und Strassenfahrzeuge aus nächster Nähe erkunden, sowie innovative Fahrzeugkonzepte aus acht Jahrzehnten auf weniger Fläche studieren? Dieser Messebericht gibt einen Überblick über die Höhepunkte und zeigt viele der ausgestellten Fahrzeuge auf fast 250 Bildern - ein virtueller Rundgang und ein visueller Genuss.

Bremen Classic Motorshow 2016 - Keilzeit zum Auftakt

Bremen Classic Motorshow 2016 - Keilzeit zum Auftakt
Den Auftakt zur Oldtimer-Saison im deutschsprachigen Raum machte am ersten Februarwochenende einmal mehr die Bremen Classic Motorshow. Und wie in jedem Jahr stand die Messe auch diesmal unter einem besonderen Motto: „Die 70er: einfach Keil!“ Gemeint waren natürlich die keilförmigen Autos der späten Sechziger- und frühen Siebzigerjahre, die denn auch in grosser Zahl zu bewundern waren. Dieser kurze Messebericht weist auf Höhepunkte und Besonderheiten hin und gibt Eindrücke bildlich wieder.

Artcurial Paris am 5. Februar 2016 - Rekordpreise und überzogene Erwartungen

Artcurial Paris am 5. Februar 2016 - Rekordpreise und überzogene Erwartungen
Am 5. Februar 2016 versteigerte Artcurial in Paris anlässlich der Rétromobile 123 Autos und ein Schiff zum Gesamtwert von EUR 68,3 Millionen. Fast die Hälfte davon machte allerdings der überragende Ferrari 335 S von 1957 mit Mille-Migla- und Le-Mans-Geschichte aus, der alleine für EUR 32 Millionen gut war. Wie immer wohnte eine Rekordmenge von Bietern und sensationslüsternen Zuschauern der Versteigerung bei und wie immer erfolgte die Entgegennahme von Geboten unter schwierigsten Umständen. Dieser Versteigerungsbericht analysiert die Ergebnisse, nennt alle Höchstgebote und zeigt alle Fahrzeuge im Bild.
Auctionata 436: Auctionata Versteigerung Februar 2016

Alfa Romeo Giulietta SZ - knappe Zagato-Kleider für Julchen

Alfa Romeo Giulietta SZ - knappe Zagato-Kleider für Julchen
Der Alfa Romeo Giulietta SZ gehört zu den schönsten Rennwagen mit Alltagstauglichkeit überhaupt. Mit seiner eng geschnittenen, attraktiven Alukarosserie, die für ein tiefes Gewicht bürgte, bot der Alfa Gewähr für Motorsporterfolge, ohne dass man im täglichen Strassenverkehr unnötig darben musste. Dieser Bericht schildert die Geschichte des Alfa Romeo Giulietta SZ und zeigt die zwei Varianten mit runden und abgeschnittenem Heck auf historischen und aktuellen Bildern.

Bonhams Scottsdale 2016 - kräftige Ausschläge nach oben und unten

Bonhams Scottsdale 2016 - kräftige Ausschläge nach oben und unten
115 Autos von 42 Marken im Wert von USD 31 Millionen brachte Bonhams am 28. Januar 2016 in Scottsdale unter den Hammer. Die Bieter waren wählerisch, sorgten aber bei 81% der Fahrzeuge für einen Abschluss. Sie bezahlten im Schnitt USD 193’274 pro ersteigertes Auto, was sich zu rund USD 18 Millionen summierte. Die Abweichungen zwischen Schätz- und Verkaufspreisen waren allerdings teilweise beträchtlich. Dieser Versteigerungsbericht analysiert die Ergebnisse und zeigt die Autos im Bild.

Auto des Jahres - die Stars von früher

Auto des Jahres - die Stars von früher
Seit über 50 Jahren wird jedes Jahr ein Personenwagen zum “Car of the Year”, also zum Auto des Jahres gekürt. Unter den Siegern finden sich biedere Familienlimousinen, aber auch Sportwagen und eigentliche Technologie-Innovatoren ... und sogar ein Elektroauto. Dieser Artikel zeigt alle Sieger von 1964 bis 1995 im Bild und nennt die jeweils bestplatzierten Drei pro Jahr von 1964 bis 2015.

RM/Sotheby’s Arizona 2016 - Kontinuität auf hohem Niveau

RM/Sotheby’s Arizona 2016 - Kontinuität auf hohem Niveau
150 Autos versteigerte RM/Sotheby’s Hammerschwinger Max Girardo am 28. und 29. Januar 2016. 88% der Fahrzeuge konnte verkauft werden, was insgesamt 63 Millionen USD Umsatz bedeutete. Im Schnitt kostete ein Auto also USD 492’826 (EUR 453’400 oder CHF 502’683). Während viele Superklassiker enttäuschten, erfreuten sich gerade volkstümliche Oldtimer guten Zuspruchs. Dieser Versteigerungsbericht analysiert die Ergebnisse und zeigt die angebotenen Autos im Bild.

Riley MPH und was ein besonderes Exemplar mit GM, BMW und Ford zu tun hat

Riley MPH und was ein besonderes Exemplar mit GM, BMW und Ford zu tun hat
Er gehört zu den begehrtesten und sicherlich auch schönsten Vorkriegs-Sportwagen überhaupt. Der Riley MPH sorgte nicht nur für einen grandiosen Erfolg bei den 24 Stunden von Le Mans im Jahr 1934, sondern auch für viele andere Rennsiege. Und er überzeugte durch beispiellose Eleganz und gute Manieren. Nur ein einziger MPH wurde auf das europäische Festland geliefert und dieser “Schweizer” MPH war fünf Jahrzehnte im Besitz von Bob Lutz, der unter anderem für General Motors, BMW, Ford und Chrysler arbeitete. Dieser Bericht schildert die Geschichte des Modells MPH und zeigt den letztgebauten auf vielen Bildern.

Konzeptfahrzeuge aus vergangenen Zeiten

Konzeptfahrzeuge aus vergangenen Zeiten
Konzeptfahrzeuge und Prototypen dienten schon in den Anfangszeiten des Automobils der Erprobung neuer Ideen, aber auch zur Verifikation von Käuferinteressen.
Diese Übersichtsseite gibt einen Einblick in die umfangreichen Materialien auf Zwischengas zu diesem Thema.

Verschwundene Fahrzeugmarken (Themenkanal)

Verschwundene Fahrzeugmarken (Themenkanal)
Über 10'000 Marken und Fahrzeughersteller gab es über die letzten bald 130 Jahre der Automobilgeschichte. Viele sind verschwunden, wurden vergessen. In einer Artikelserie schauen wir zurück ...

Mercedes-Benz 300 SLR - kurze Karriere mit grossen Höhen und Tiefen

Mercedes-Benz 300 SLR - kurze Karriere mit grossen Höhen und Tiefen
Grosse Siege und eine Renntragödie unermesslichen Ausmasses prägten den Mercedes-Benz 300 SLR (W 196 S), der nur in der Rennsaison 1955 eingesetzt wurde. Dieser Bericht schaut zurück auf die kurze Karriere des Rennsportwagens, zeigt ihn auf historischen und neuen Bildern, aber vor allem auch während umfangreicher Reparaturarbeiten, die wegen eines Unfalls im Jahr 1996 nötig wurden.

Die Ära der Kunststoff-Fahrzeuge - Übersicht

Die Ära der Kunststoff-Fahrzeuge - Übersicht
Zwischen den Fünfziger- und Achtzigerjahre boomte vor allem bei den Kleinherstellern der Karosseriebau mit Kunststoff. Es enstanden schöne, elegante, skurrile und besondere Fahrzeuge, über die auf Zwischengas fortlaufend berichtet wird.

Spezialkarosserien - Reichtum der Formen und Gestaltungen

Spezialkarosserien - Reichtum der Formen und Gestaltungen
Bis in die Sechzigerjahre hinein liessen sich die begüterten Autobesitzer ihre Karosserien vom Anbieter ihrer Wahl individuell auf ein gewähltes Chassis zuschneidern. Es entstanden elegante und teilweise auch ausschweifende Aufbauten und Intererieurs. Hier werden sie zusammengeführt ....

Alles und mehr über den Porsche Turbo (Buchbesprechung)

Alles und mehr über den Porsche Turbo (Buchbesprechung)
1975 wurden die ersten Porsche 911 Turbo ausgeliefert und sie sorgten von Anfang an für Superlative, denn sie waren die schnellsten und teuersten Porsche-Modelle und sind es bis heute geblieben. Bis 1998 wurden sie luftgekühlt produziert und genau diesen Modellen gilt das limitiert aufgelegte Buch “40 – Porsche 911 Turbo – Aircooled Years 1975 – 1998” von Andreas Gabriel und Norbert Franz. Diese Buchbesprechung führt durch das 270-seitige Werk und erklärt, an wen es sich richtet.

Gooding & Co Scottsdale 2016 - Ferrari und Porsche unter den Erwartungen

Gooding & Co Scottsdale 2016 - Ferrari und Porsche unter den Erwartungen
113 Fahrzeuge im Wert von über 60 Millionen USD bot Gooding & Co in Scottsdale am 29. und 30. Januar 2016 an. 84% der Autos konnten im Schnitt für 87% der Schätzpreise verkauft werden, stehen blieben viele Ferrari Sportwagen, aber auch andere Super-Klassiker. Stagnation auf hohem Niveau könnte man zusammenfassen. Dieser Versteigerungsbericht analysiert die Ergebnisse und zeigt einige der Fahrzeuge im Bild.

Frage der Woche - Kilometerleistung für Oldtimer limitieren?

Frage der Woche - Kilometerleistung für Oldtimer limitieren?
Länder wie die Schweiz kennen für Fahrzeuge mit Veteranen-Status (entspricht dem H-Kennzeichen) eine Kilometer-Fahrleistungslimite von 3000 km pro Jahr. Deutschland tendiert beim H-Kennzeichen eher dazu, den Zweck einzuschränken, die Kilometer aber nicht zu begrenzen.

Ist es richtig, die Jahresfahrleistung zwecks Schutzes des Kulturguts zu limitieren? Ihre Meinung ist gefragt ...

Eine Karriere rund um Durchsichtszeichnungen (Buchbesprechung)

Eine Karriere rund um Durchsichtszeichnungen (Buchbesprechung)
David Kimble gilt als einer der besten Durchsichtszeichner und seine Illustrationen, erschienen in Road & Track, Automobile Quartlery oder Sports Car Graphic sind legendär. In einem Buch erklärt der Zeichner nun selber, wie er vorgeht. Viele seiner Werke sind darin abgebildet und werden von Kimble kommentiert, ein Schmaus für technik-orientierte Leute. Diese Buchbesprechung führt durch das 192-seitige Werk und erklärt, was man sich davon erwarten darf.

Die Frau und das Automobil

Die Frau und das Automobil
Schon immer waren es die Frauen, die Autofotos das besondere Etwas vermittelten.

Die schönsten Fotos von Autos und Frauen sind hier zusammengestellt...

Bentley R-Type Continental Graber von 1954 - der Traum des Connaisseurs

Bentley R-Type Continental Graber von 1954 - der Traum des Connaisseurs
Der Schweizer Karossier Hermann Graber baute drei Cabriolets auf Basis des Bentley Continental R Chassis. Das erste dieser drei Fahrzeuge sorgte am Genfer Automobilsalon von 1954 auf dem Bentley-Stand für bewundernde Blicke und wurde von Georges Filipinetti direkt ab Ausstellung gekauft. Über mehrere Besitzer und eine Reise um die halbe Welt fand der elegante Wagen vor einigen Jahren den Weg in die Schweiz zurück. Dieser Artikel beschreibt die Entstehungsgeschichte des Graber-Bentley R Continental Drophead Coupés BC55C und zeigt es in allen Facetten.

Rossfeldrennen 2015 - mit dem Wettergott als grössten Fan

Rossfeldrennen 2015 - mit dem Wettergott als grössten Fan
Das Rossfeldrennen geht als Revival zurück auf die Europameisterschaftsläufe, die zwischen 1958 und 1977 stattfanden. Bereits zum dritten Mal wurde zur historischen Rennveranstaltung eingeladen und auch 2015 fand sich viel Prominenz und legendäres Fahrzeugmaterial ein. Unter den Startern waren Walter Röhrl, Eberhard Mahle und Manfred Schurti. Die Schwerpunkte hiessen Formel V und Abarth. Dieser Bildbericht schildert Eindrücke vom dritten Rossfeldrennen der Neuzeit und zeigt viele der Teilnehmer im Bild.

Lancia Gamma Coupé - Vierzylinder-Boxer-Sportwagen von zeitloser Schönheit

Lancia Gamma Coupé - Vierzylinder-Boxer-Sportwagen von zeitloser Schönheit
1976 präsentierte Lancia die Gamma-Baureihe, bestehend aus einer Schräghecklimousine und einem hinreissend gezeichneten Stufenheckcoupé. Mit einem Vierzylinder-Boxermotor waren die Fahrzeuge zwar ausreichend motorisiert, die Konkurrenz bot aber für teilweise weniger Geld sechs und mehr Zylinder an. So blieb der Oberklassen-Lancia eine Randerscheinung und wurde 1984 aus dem Programm genommen. Dieser Bericht blickt auf die Geschichte des Lancia Gamma Coupés zurück und zeigt ein Exemplar aus dem Jahr 1982 im Detail, ergänzt um historische Aufnahmen und Bilder zweier Konzeptfahrzeuge auf derselben Basis.

Dino 206 S - der zum Prototypen-Rennsport gezwungene Ferrari, der nicht so hiess

Dino 206 S - der zum Prototypen-Rennsport gezwungene Ferrari, der nicht so hiess
Der Dino 206 S war nicht so erfolgreich, wie er hätte sein können. Und er wurde von der Presse weniger beachtet, als sein damaliger Konkurrent Porsche Carrera 6. Immerhin behandelten Berichte in der Zeitschrift Powerslide und Automobil Revue den schnellen Sportwagen-Prototypen, der nur 18 Mal gebaut wurde. Dieser Artikel zitiert die wenigen historischen Technik-Berichte zum Dino 166P/206S und zeigt einen Dino 206 S auf vielen attraktiven Bildern.

Ferrari 250 GT 1959 - ein Ferrari mit Bertones Handschrift

Ferrari 250 GT 1959 - ein Ferrari mit Bertones Handschrift
Ab etwa 1955 wurden die meisten Ferrari mit einer Carrosserie von Pininfarina versehen, schon deshalb, weil Battista Pininfarina seit Jahren gute Kontakte zu Enzo Ferrari pflegte. Bertone gelang es nicht, diese lange dauernde Serie zu durchbrechen, trotz einiger Versuche, wozu ein Fahrzeug auf der Basis des 166 Inter und zwei auf Basis des 250 GT zählen. Dieser Bericht geht dem ersten der beiden 250-GT-Derivate nach und zeigt beide im Bild.

Alles über Oldtimer, Youngtimer und den historischen Motorsport

© Zwischengas AG

Kontakt · Impressum · Werbung · AGB / Datenschutz · Über Zwischengas
zwischengas.com ist die umfangreichste deutschsprachige Internetseite rund um Oldtimer, Youngtimer und historische Rennwagen.