AMAG: Ihr Partner für sorgenfreie Mobilität
Jetzt kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
(natürlich verschwindet dann auch dieser Banner)

Archivierte Einträge:

 

Zwischengas Blog


Andere Zeiten, andere Geschmäcker - das 15’000-Pfund-Marmelade-Auto

Bruno von Rotz - 10.03.2011

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich oben rechts bei "Anmelden / Login" an.

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

1971 (AR 44/1971) beschrieb die Automobil-Revue ein englisches Einzelstück:
15’000 Pfund Sterling, also rund 150’000 Schweizer Franken hat Alan Whitehead, der Lead-Drummer der «Marmalade Pop Group» für sein nach seinen persönlichen Ambitionen gebautes Einzelfahrzeug bezahlt.

Marmalade-Auto Quest 1 von 1971

Gebaut worden ist es von Sidney Carlton, einem Photojournalisten und Automobildesigner. Getauft wurde das im «Stil des Raumfahrtzeitalters» gehaltene Fahrzeug “Quest”, was soviel wie Suche oder Nachforschung heisst. Von den Fans der Popgruppe wird er auch respektvoll der «15’000-Pfund-Marmelade-Wagen» genannt.

Marmalade-Auto Quest 1 von 1971

Für den Antrieb dient ein Ford-V6-Motor. Die Karosserie besteht aus verstärktem Fiberglas; die Türen öffnen in der Art von Flügeltüren aufwärts. Sie geben Zugang zu einem knapp vierplätzigen Interieur mit Liegesitzen. Die Instrumente besitzen eine batterieunabhängige permanente Beleuchtung, indem durch Tritium-Gas, das durch einen Electron-Strahl aufgeladen wurde, ein grünes Licht erzeugt wird. Dieses soll eine «Lebensdauer» von 18 Jahren besitzen. Mit verschiedenen weiteren Gags wird der futuristische Aspekt des Innenraums weiter verstärkt. Dazuzuzählen sind eine ganze Galerie von Schaltern, von denen ein Teil in einer Dachkonsole untergebracht ist. Zur Ausrüstung zählt auch eine Radio-/Stereo-Tonband-/Fernsehanlage von Sony.”

Nicht nur das Umrechnungsverhältnis Pfund zu Schweizer Franken (1:10!) erinnert uns daran, dass seither bereits 40 Jahre vergangen sind, auch Kleider und Design-Ideen kommen klar aus einer anderen Zeit. Eine interessante Frage wäre, ob das Auto überlebt hat und ob jemand nach 18 Jahren das Tritium-Gas für die Instrumentenbeleuchtung gewechselt hat.

Tags: Vor 40 Jahren, Prototyp


Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich oben rechts an.
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.