Moonwalk Trophy:
Jetzt kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
(natürlich verschwindet dann auch dieser Banner)

Markenseiten

Alles über Porsche

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Porsche 914/6 (1969-1972)
Targa, 110 PS, 1991 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Porsche 356 B 1600 (Hardtop) (1959-1963)
Coupé, 60 PS, 1582 cm3
Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
Porsche 356 B 1600 Super (1959-1963)
Cabriolet, 75 PS, 1582 cm3
Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
Porsche 356 B 1600 (1959-1963)
Cabriolet, 60 PS, 1582 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Porsche 356 B 1600 Super (1959-1963)
Coupé, 75 PS, 1582 cm3
 
 
Bonhams Spa:
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich oben rechts an.
  • Ansonten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich oben rechts bei "Anmelden / Login" an.

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    Ennstal-Classic: Fahren im letzten Paradies

    24. November 2010
    Autor:
    Thomas Suter
    Fotos:
    Daniel Reinhard 
    (134)

    Kurze Zusammenfassung

    Wenn etwas stimmt, dann ist es der Slogan „Fahren im letzten Paradies“. Die traumhaften Strassen und Pässe entschädigten für die Strapazen, die Fahrer und Fahrzeuge mitmachten. Sonne, Regen und Hagel mit Weltuntergangsstimmung sorgten bei den Teams für kurzweilige Unterhaltung und nasse Füsse... In einem spannenden Finish und buchstäblich auf dem letzten Meter rauschten Sebastian Klackl / Gernot Kronberger mit ihrem Porsche 356 noch am Porsche 914/6 von Pius Weckerle / Stefan Hommel vorbei: Sieben Hunderstelssekunden notierten die Uhren als Differenz vom ersten zum zweiten Platz – und dies nach zwei harten Tagen mit gut 850 km und 24 Sonderprüfungen. Und wie gewohnt öffneten die Autohersteller die Tore ihrer Museen und brachten das edle Familiensilber in die Steiermark. Es waren Oldtimer zu sehen, deren Qualität und Dichte sonst nur an einer Mille Miglia oder in Goodwood erreicht wird.

    Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf den gesamten Inhalt.
    Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
    • Registrierter Benutzer (kostenlos)
    • Premium Light Benutzer
    • Premium PRO Benutzer
    Was können Sie tun?
    Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
    Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.


    Quelle:

    Keine Kommentare

     
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich oben rechts an.
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.