Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Bild (1/1): Rallye Monte Carlo 1928 - Laroque (© Zwischengas Archiv)
Fotogalerie: Nur 1 von total 3 Fotos!
2 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Markenseiten

Alles über Fiat

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Fiat 1500 (1965)
Coupé, 75 PS, 1481 cm3
Preisbereich TIEF: € 0 bis 5'000
Fiat 850 (1970-1976)
Kleinbus, 33 PS, 903 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Fiat 1500 (1963-1965)
Cabriolet, 72 PS, 1481 cm3
Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Fiat Campagnola (1955-1973)
Geländewagen, 63 PS, 1901 cm3
Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Fiat 1300 (1961-1967)
Kombi, 65 PS, 1295 cm3
 
 
Motor World Berlin 2016: Motor World Berlin 2016
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich an (Login).

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    Rallye Monte Carlo 1928 - Im Rückwärtsgang zum Doppelsieg

    20. Januar 2011
    Text:
    Bernhard Brägger
    Fotos:
    Archiv 
    (3)
     
    3 Fotogalerie
    Sie sehen 1 von 3 Fotos
    Weshalb nicht alle Fotos?

    Wie kann man alle Fotos sehen?

    2 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
    Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

    Jacques Bignan aus Bukarest und E.P. Malaret aus Königsberg auf ihren schwachbrüstigen Fiats 509 sind die glücklichen Sieger. Und Madame Charlotte Versigny ist auf Talbot in Bukarest gestartet? Den Sieg schon vor Augen blockieren ihr für längere Zeit Bahnarbeiter bei Sospel die Durchfahrt. Aus der Traum vom Sieg der Bugatti-Rennfahrerin über die Männergesellschaft der unterdessen zur bekanntesten Sternfahrt gewordenen Rallye Automobile Monte Carlo.

    Das mondäne Monaco empfängt die Teilnehmer mit „südlichem Glanz und herrlichsten Farben“ und hört sich gespannt die Rallye- und Räubergeschichten der Fahrer an. Bignans Fiat allein mit defekten Bremsen, mit Beulen an den Kotflügeln, notdürftig gestopften Löchern an Ölwanne und Kühler spricht Bände. Und Bignan selber? Seinen Sieg kann er kaum fassen und spricht zu den Journalisten: „Unglaublich der Sieg, da wir doch fast die Hälfte der Distanz im Rückwärtsgang zurücklegen mussten und der Zöllner an der jugoslawischen Grenze einfach schlafen ging“.

    Nun wie genau das stimmt, lässt sich nicht überprüfen. Tatsache ist, dass oft vereiste Steigungen im Rückwärtsgang bewältigt werden. Der kürzeren Übersetzung sei gedankt. Die Automobil-Revue konzentriert ihre Reportage auf die Zieleinfahrt: „Es war verblüffend festzustellen, mit wie viel Vornehmheit, Linie, selbst bizarrem Luxus die Wagen ausgerüstet waren, die tags zuvor durch die gewaltige Reise aus allen Richtungen der Windrose ihre Dauerhaftigkeit und Schnelligkeit bewiesen hatten.“

    P.S. Rallyefunktionäre haben so ihre Eigenheiten. In Strassburg z.B. finden sie das Wetter für Rallyefahrer und für sich nicht zumutbar, packen Uhren und Stempel ein und gehen nach Hause. Mit Hilfe der Polizei findet Jacques Bignan den Zeitnehmer, schreit ihn aus dem Schlaf, lässt die Bordkarte abstempeln und gibt Gas – Gas zum Sieg!.

    Alle 3 Bilder zu diesem Artikel

    ···
     
    Quelle:

    Keine Kommentare

     
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Markenseiten

    Alles über Fiat

    Aus dem Zeitschriftenarchiv

    Suche nach ähnlichem Inhalt

    Inserate

    Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

    Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
    Fiat 1500 (1965)
    Coupé, 75 PS, 1481 cm3
    Preisbereich TIEF: € 0 bis 5'000
    Fiat 850 (1970-1976)
    Kleinbus, 33 PS, 903 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Fiat 1500 (1963-1965)
    Cabriolet, 72 PS, 1481 cm3
    Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
    Fiat Campagnola (1955-1973)
    Geländewagen, 63 PS, 1901 cm3
    Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
    Fiat 1300 (1961-1967)
    Kombi, 65 PS, 1295 cm3