Jetzt kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
(natürlich verschwindet dann auch dieser Banner)
Bild (1/17): Porsche Carrera RS 2.7 (1973) - beim Bremsen war der 3.0 RS (vorne fahrend) seinem Vorgänger überlegen, dank der Bremsen aus dem 917/10 (© Daniel Reinhard, 2012)
Fotogalerie: Nur 17 von total 101 Fotos!
84 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich oben rechts an oder registrieren Sie sich jetzt gratis, um mehr sehen.

Multimedia

Markenseiten

Alles über Porsche

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
Porsche 911 Carrera RS (Touring) (1972-1973)
Coupé, 210 PS, 2687 cm3
Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
Porsche 911 Carrera (1973-1975)
Targa, 210 PS, 2687 cm3
Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
Porsche 911 Carrera (1973-1975)
Coupé, 210 PS, 2687 cm3
Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
Porsche 911 Carrera RS 3 (1974)
Coupé, 230 PS, 2993 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Porsche 911 E (1971-1973)
Targa, 165 PS, 2341 cm3
 
 
Auctionata: Online-Auktion
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich oben rechts an.
  • Ansonten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich oben rechts bei "Anmelden / Login" an.

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    Porsche Carrera RS 2.7 und 3.0 - für Rennsport, Strasse und Anlageportfeuille

    7. April 2012
    Text:
    Fotos:
    Daniel Reinhard 
    (35)
    Porsche AG - Historisches Archiv 
    (27)
    Bruno von Rotz 
    (8)
    Archiv Porsche AG 
    (4)
    Archivbild 
    (1)
    Archiv 
    (26)

    Kurze Zusammenfassung

    Vierzig Jahre ist es her, als Porsche den Carrera RS 2.7 in Paris zum ersten Mal einer staunenden aber kaufwilligen Fangemeinde präsentierte. Dass 1’580 dieser Fahrzeuge gebaut werden würden, hätte selbst bei Porsche damals niemand geglaubt, der Vertrieb musste sogar nachhaltig überredet werden, das Auto in den Verkauf zu nehmen! Dem Strassenfahrzeug wurde mit dem RSR 2.8 ein reines Rennfahrzeug zur Seite gestellt, ein gutes Jahr später folgten die beiden stark rennsportlich ausgelegten RS/RSR 3.0. In diesem Bericht wird die Entwicklung dieser beiden Fahrzeuge zusammengefasst und die unterschiedlichen Brüder detailliert im Bild verglichen. Ergänzt wird der Artikel durch einen Originalprospekt, Werbesujets und viel historisches Bildmaterial.

    Die folgenden Kapitel können Sie momentan nicht sehen

    Nur 500 Männer werden ihn fahren
    Am Anfang standen die Homlogationsregeln
    Die Kunden erhielten mehr Luxus
    Den Entenbürzel im Rückspiegel
    Deutschlands schnellster Seriensportwagen
    Elektrisierendes Motorengeräusch
    Der RSR 2.8 - breiter und fast unschlagbar
    Der uneheliche Bruder RS 3.0
    Für Asketen und Hartgesottene
    Der Berg ruft
    Hochkarätige Wertanlagen
    Die verschiedenen Modelle und die erreichten Stückzahlen
    Weitere Informationen
     
    Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf den gesamten Inhalt.
    Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
    • Registrierter Benutzer (kostenlos)
    • Premium Light Benutzer
    • Premium PRO Benutzer
    Was können Sie tun?
    Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
    Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.


    Quelle:

    Keine Kommentare

     
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich oben rechts an.
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.