Autobau:
Jetzt kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
(natürlich verschwindet dann auch dieser Banner)
Bild (1/7): Jensen-Healey (1974) - Der englische Sportwagen weckt grosses Interesse bei den Kühen (© Bruno von Rotz, 2011)
Fotogalerie: Nur 7 von total 71 Fotos!
64 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich oben rechts an oder registrieren Sie sich jetzt gratis, um mehr sehen.

Multimedia

Markenseiten

Alles über Jensen

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Jensen Healey (1972-1976)
Cabriolet, 140 PS, 1973 cm3
Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Jensen Healey GT (1975-1976)
Coupé, 140 PS, 1973 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Jensen 541 (1953-1959)
Coupé, 115 PS, 3993 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Jensen Interceptor (1949-1957)
Cabriolet, 130 PS, 3993 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Jensen 541 S (1960-1963)
Coupé, 130 PS, 3993 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Car Classics Cologne
 
Arosa Classic Car: Arosa Classic Car
 
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich oben rechts an.
  • Ansonten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich oben rechts bei "Anmelden / Login" an.

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    Jensen-Healey - selten, individuell und mit legendären Vorfahren

    29. Januar 2012
    Autor:
    Fotos:
    Bruno von Rotz 
    (37)
    Archiv 
    (34)

    Kurze Zusammenfassung

    Die Auswahl an Voll-Cabrios war Mitte der Siebzigerjahre nicht gerade gross. Da gab es den Alfa Romeo Spider, den Fiat 124 Spider, den Triumph TR6 und den MG B. Viel mehr Alternativen hatte nicht, wer ein richtig offenes und gleichzeitig spritziges Cabrio ohne Bügel zu vertretbaren Kosten suchte. Da machte eine Neuerscheinung wie der Jensen-Healey durchaus Sinn! Dass der Jensen das seltenste der genannten Fahrzeuge blieb, lag an verschiedenen Faktoren, an der Optik und an der Konzeption aber lag es nicht, obschon der Wagen alles andere als revolutionär war. Trotzdem hatte der Wagen viel Charme und immerhin 10'502 Exemplare wurden zwischen 1972 und 1975 gebaut, vor allem für den amerikanischen Markt. Dieser Bericht feiert ein Wiedersehen mit dem Jensen-Healey und zeigt das Fahrzeug in vielen neuen und alten Bildern und zwei Verkaufsprospekten. Und für Leute, die gerne Motorengeräusche hören, ist auch ein Tonmuster dabei.

    Die folgenden Kapitel können Sie momentan nicht sehen

    Als Nachfolger des Austin Healey gedacht
    Qvale, Healey und Beattie
    Der Motor von Lotus
    Ein kompakter Roadster für die Siebzigerjahre
    Risiken und Kinderkrankheiten
    Gemischtes Feedback
    Evolution zum Mk 2 und darüber hinaus
    Nicht erfolgreich am Markt
    Noch weniger erfolgreich - die GT-Variante
    Die Geschichte von Fahrgestell 17814
    Angenehmer Klassiker
    Eine günstige Rarität
    Verkaufsszahlen (nach Ländern)
    Produktionszahlen (nach Jahren)
    Weitere Informationen
     
    Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf den gesamten Inhalt.
    Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
    • Registrierter Benutzer (kostenlos)
    • Premium Light Benutzer
    • Premium PRO Benutzer
    Was können Sie tun?
    Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
    Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.


    Quelle:

    Keine Kommentare

     
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich oben rechts an.
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.