Pantheon - Hervé Ausstellung:
Jetzt kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
(natürlich verschwindet dann auch dieser Banner)

AR-Zeitung Nr. 7 / 1978 vom 16.Feb.1978 - Seite 25

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich oben rechts bei "Anmelden / Login" an.

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte,
um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen!

Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... Dagegen kommen offenbar die neuen «intermediates» von GM, vor allem diejenigen Fahrzeuge mit Fastbackoder Plainback-Karosserien weniger gut an, denn die Verkäufe blieben gegenüber den mächtigeren Vormodellen deutlich zurück. Inzwischen ist das Verkaufsvolumen jenseits des Ozeans generell geschrumpft, weder die brandneuen noch die mehr oder weniger modernisierten US-Wagen finden reissenden Absatz. Die kleinen Fronttriebler des Chrysler-Konzerns — Dodge Omni und Plymouth Horizon — müssen hier ausgeklammert werden, denn deren Verkauf kommt eben erst in Gang. Trotzdem das Geschäft für die Autometropole nicht wunschgemäss erfolgt, bietet doch der 78er Jahrgang interessante Neuheiten. Gerade GM hat auf technischem Gebiet Neues realisiert, das sich allerdings zur Hauptsache unter dem Blech verbirgt. An dieser Stelle soll der neue Buick-Turbo-Motor, die verkleinerten V6-Maschinen auch von Chevrolet und ein V8 neueren Konstruktionsdatums von Pontiac im Fahrbetrieb untersucht werden. Einzelheiten dieser Triebwerke und auch derjenigen anderer Marken wird ein technischer Aufsatz in einer kommenden Ausgabe etwas näher beleuchten. Das Hauptinteresse galt dem mit aufgeladenem V6-Motor bestückten Le Sabre-Sport-Coup6, einem vergleichsweise grossen und mit über 1650 kg auch schweren Fahrzeug, dessen Hubraum mit 3,8 Litern knapp bemessen erscheint. Das Manko an Zylinderinhalt ...


Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich oben rechts an.
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.