Jetzt kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
(natürlich verschwindet dann auch dieser Banner)

AR-Zeitung Nr. 31 / 1946 vom 31.Jul.1946 - Seite 1

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich oben rechts bei "Anmelden / Login" an.

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte,
um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen!

Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... ungezogen; und Ihr Zürcher Verkehr, das ist kein Verkehr, sondern das ist ein « Gnusch im Fadezainli». Da freuen sich jetzt die ausserkantonalen Miteidgenossen; aber, meine Lieben, freut euch nicht zu früh, denn ihr bekommt auch noch euer Fett. In Zürich wohnt die «Automobil-Revue» bekanntlich an der Löwenstrasse, Ecke Schweizergasse, sozusagen in der Proszeniumsloge; denn die Löwenstrasse mit anschliessender Talstrasse ist, im gleichen Masse wie der Limmatquai, die meist befahrene Entlastungsparallele der ttt Bahnhofstrasse. Sie steht also mitten im Brennpunkt, auf den sich zuerst und vornehmlich die Aktion konzentrierte. Mit welchem Erfolg? Der Leser mag selbst urteilen: 1. Szene: Ort der Handlung: Die wegen Reparaturen gesperrte Zufahrt zur Gessnerbrücke, genannt Usteristrasse; Zeit: vormittags 11.45 Uhr. Handelnde Personen: Ein Geduldsphänomen in Polizeiuniform und viele Radfahrer, die sich um die Sperre einen feuchten Kehricht kümmern und eifrig in der verbotenen Richtung drauflospedalen. Der Polizist fischt sich einen heraus und redet ihm freundlich zu, derweil der schuldbewusst nickt und die anderen unbekümmert weiterfreveln. Sermon beendigt, der Geduldsmensch dreht sich um und fängt sich einen andern, während der soeben Belehrte sich eilends auf sein Rad schwingt, dem Rükken seines Mentors eine Nase dreht und höhnisch lachend in der ...


Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich oben rechts an.
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.